Sonntag, 18. September 2011

Dirk Müller über selbstgenutzte Immobilien

Dirk Müller und Peter Zwegat (die beide auf Miete wohnen) sagen den Hausbesitzern, was Sache ist:

Kurze Zusammenfassung der Kernaussagen:
  • Eigengenutzte Immobilien sind ein Luxus, den sich nur der leisten soll, der es sich leisten kann. Vor allem Kreditzinsen machen ein Objekt letztlich fast doppelt so teuer.
  • Einmal kaufen und immer mietfrei wohnen ist eine Illusion, denn Folgekosten und Wertverluste durch Alterung sind immens
  • Mieter müssen sich um Instandhaltung und Reparaturen nicht weiter kümmern
  • Unvorhergesehene Ereignisse wie Scheidung können Häuslebauern einen riesigen Schuldenberg hinterlassen. Mieter sind flexibler. Das Haus ist zudem nicht nicht teilbar, wenn man mal eine kleinere Geldsumme benötigt. 
  • Mieter können leichter zu Vermögen kommen. Echte Unternehmer haben zwar Häuser als Geldanlage, leben aber selbst in Miete

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen