Mittwoch, 6. März 2013

Wenn das Blut auf der Straße fließt...

Genau wie letzten Mai, wo ich dank Limit-Kauforder ein paar Aktien zum Tiefstpreis erhalten habe, wäre jetzt gerade wieder ein günstiger Einstieg möglich - Egal ob echte Metalle oder Rohstoffaktien. Für diejenigen, die in den letzten Monaten durchgehalten haben, war es eine schwere Zeit - auch ich habe wieder ein paar rote Zahlen produziert. Doch ich erinnere gerne an den Crash vor einigen Jahren, den ich dank starker Nerven zu meinem größten Investmenterfolg gemacht habe - damals folgte auf den Absturz der Aktie 'Sabina Gold&Silber runter auf rund 25 Cent eine Erholung bis 5€ , deren beiden Punkte ich damals nahezu exakt erwischte.  Konkrete Kaufempfehlungen gebe ich euch heute allerdings nicht an die Hand. Probleme sind derzeit die politisch unstabilen Gegenden - selbst in Griechenland wurde eine Goldmine ausgebrannt. Auch die niedrigen Verkaufserlöse bei den Edelmetallen trüben das Geschäft. Wer breit aufgestellt sein will, nimmt einen Fonds wie den GDXJ, der jetzt auch in Deutschland handelbar ist (getestet mit Ing Diba). In wenigen Wochen sollte mein praktisches Bilanzanalyse-Werkzeug online sein, wo man Minen ganz einfach vergleichen kann. Dargestellt werden auch die echten Herstellungskosten, die von den Unternehmen eher verschleiert werden. Die oft genannten "Cash costs" decken nämlich nicht das Chef-Gehalt etc. Seid auf jeden Fall gespannt!
Dieser Blog wird aufgrund von Beruf und Hobbies derzeit kaum noch geplfegt. Interessant zu lesen sind aber auch weiterhin die zeitlosen Artikel im Archiv.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen